Quandt-Verein Dittersbach zur Förderung der Künste e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Teufelsbrücke

Das Lieblingstal

Sicherung einer Überquerung des Lehr- und Wanderpfades über das Flüsschen Schullwitz am westlichen Eintritt zum Lieblingstal



Diese in Trockenbauweise vor rd. 500 Jahren errichtete und letztmals vor dem Ersten Weltkrieg instandgesetzte Brücke diente zum Überqueren des Flüsschens Schullwitz vor dessen Eintritt in das Lieblingstal von Dittersbach. Die über sie hinweg führende Straße führte von Dresden über Rossendorf, vorbei am Eschdorfer Rosinendörfchen zum Elbersdorfer Rittergutsteich und über die noch erhaltene Alleenstraße zur oberen Ortslage von Elbersdorf.

Die geschichtsträchtige mittelalterliche Brücke war durch marode Widerlager zu beiden Seiten der Schullwitz einsturzgefährdet. Die Zielstellung der Sanierung konzentriert sich deshalb auf die statische Sicherung, auf Abdichtungen und auf anspruchsvolle Steinmetzarbeiten. Bei der Sanierung musste die Qualität der Ausführung (überwiegend handwerklich restauratorische Arbeit) im Sinne einer denkmalgerechten und substanzschonenden Erhaltung absoluten Vorrang haben. Neben dem sensiblen Umgang mit der historischen Bausubstanz wurde die Aneignung von Kenntnissen über die historischen Konstruktionstechniken notwendig. Je nach Baufortschritt, die erst konkret die Auswirkungen sowohl in technischer als auch in denkmalpflegerischer Hinsicht aufzeigten, wurden alle Maßnahmen mit den Beteiligten, insbesondere mit der unteren Denkmalbehörde diskutiert und bewertet.


Startseite | Der Verein | Veranstaltungen | J. G. v. Quandt | Belvedere | Das Lieblingstal | Publikationen | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü