Quandt-Verein Dittersbach zur Förderung der Künste e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Willkommen beim QUANDT-VEREIN DITTERSBACH
ZUR FÖRDERUNG DER KÜNSTE e.V.


Der Quandt-Verein Dittersbach zur Förderung der Künste e.V. wurde am 18.03.1996 auf der Schönen Höhe in Dittersbach mit 19 eingeschriebenen Mitgliedern gegründet und ist seit dem ein anerkannter kultureller Bestandteil des öffentlichen Lebens unserer Region geworden.

Das Anliegen des Vereins ist es, das von Kunstmäzen und Kunstkenner Johann Gottlob von Quandt hinterlassene kulturhistorische Erbe zu pflegen und zu bewahren. Über zahlreiche Angebote in Form von Vortragsreihen zur Malerei und Kunstgeschichte, Konzerten, Exkursionen und Ausstellungen versuchen wir, ein breites Publikum anzusprechen. So wurden neben Forschungen zur Person Johann Gottlob von Quandts zahlreiche regional bezogene Publikationen veröffentlicht. Unter maßgeblicher Beteiligung des Quandt-Vereins erfolgte eine Restaurierung der Fresken zu Bildern aus Goethes Werken im Turmsaal des Belvedere Schöne Höhe.

Im April 2005 wurde angeregt, sich der Ruine der ehemaligen Hubertuskapelle anzunehmen, um einen weiteren Verfall aufzuhalten. Das wurde zum Thema, weil endlich das Schloss Dittersbach mit seinem Park einen Käufer gefunden hatte, der nicht nur ein schlüssiges Konzept vorstellte, sondern auch begann im Park und am Schloss denkmalpflegerisch zu wirken.

Am 1. März 2006 begann der Wiederaufbau der Kapelle, und bereits am 10. September des gleichen Jahres - am Tag des offenen Denkmals - wurde sie unter großer Anteilnahme der Öffentlichkeit ökumenisch geweiht.

Und das sollte nur der Auftakt gewesen sein! Denn parallel dazu lief die Wiedererschließung des gesamten Lieblingstales. Noch 2006 war die Teufelsbrücke saniert und ein rund 500 m langer Wanderweg neu angelegt. Den restlichen Weg, die Stege und das einmalige Denkmalsensemble zur Würdigung der ersten sächsischen Verfassung von 1831 wurden 2007 realisiert. Arbeiten im Eingangsbereich rundeten das gesamte Projekt ab.

Genau zehn Jahre nach der Einweihung der Hubertuskapelle zum Denkmalstag 2016 konnte eine weitere Skulptur - der Apollino - im Schlosspark aufgestellt werden. Damit lässt sich wieder die Hälfte aller Skulpturen, die jemals im Park gestanden haben, bewundern.

Aufruf
zum Jubiläumsjahr 2019!

160. Todestag Johann Gottlob Quandt,
140. Todestag des Freskenmalers Carl Gottlieb Peschel
230. Geburtstag des Architekten Joseph Thürmer
270. Geburtstag Johann Wolfgang von Goethe


Lesen Sie dazu die Gedanken
unseres Mitgliedes Dr. Uwe Krause

Startseite | Der Verein | Veranstaltungen | J. G. v. Quandt | Belvedere | Das Lieblingstal | Publikationen | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü